MdB Tino Chrupalla - AfD

MdB Tino Chrupalla

Für die Lausitz im Deutschen Bundestag

Die Absicht der Regierung - Der Migrationspakt!

Am 10. Dezember 2018 will die Bundesregierung einem internationalen Abkommen Global Compact for Migration beitreten, das Migranten aus aller Welt weitgehende Rechte zur Migration, auch nach Deutschland, einräumt.

Die deutsche Mitarbeit an diesem „Pakt“ erfolgte am Bundestag vorbei und unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Der Pakt soll nicht bindend sein, kann aber über „soft-law“ völkerrechtliche Bindungswirkung entfalten. Die Folgen könnten dramatisch sein: Deutsche Gerichte legen Gesetze in Zweifelsfällen auch unter Berufung auf Absichtserklärungen der Bundesregierungen zugunsten von Klägern aus, was zu einer Stärkung der Rechte von „Migranten“ führen könnte.

Weitere Informationen finden Sie hier: migration-stoppen.de

Nächste Veranstaltungen & Bürgersprechstunden

Dezember 2018

Dienstag, 04.12. Büro Görlitz
15:00 – 18:00 Uhr

Mittwoch, 05.12. Büro Löbau
15:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 07.12. Büro Weißwasser
15:00 – 18:00 Uhr

 Januar 2019

Freitag, 10.01. Büro Weißwasser
15:00 – 18:00 Uhr

Montag, 21.01. Büro Löbau
15:00 – 18:00 Uhr

Dienstag, 22.01. Büro Görlitz
15:00 – 18:00 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Meine Wahlkreisbüros

Weißwasser

Muskauer Straße 73
02943 Weisswasser

Telefon: 03576 / 2196700

Ansprechpartner:
Annegret Kuhnert

Öffnungszeiten:
Mo. 14:00 – 18:00 Uhr
Di. 09:00 – 15:00 Uhr
Mi. 09:00 . 12:00 Uhr
Do. 09:00 – 12:00 Uhr

Löbau

Breitscheidstraße 42
02708 Löbau

Telefon: 03585 / 4524124

Ansprechpartner:
Sylvia Littke-Hennersdorf

Öffnungszeiten:
Mo. 15:00 – 18:00 Uhr
Fr. 08:00 – 12:00 Uhr

Görlitz

Berliner Straße 51
02826 Görlitz

Telefon: 03581 / 3222212

Ansprechpartner:
Ramona Poniatowski

Öffnungszeiten:
Di. 15:00 – 18:00 Uhr
Do. 15:00 – 18:00 Uhr

Am 24.9.2017 wurde ich in den Deutschen Bundestag gewählt, um die Interessen der niederschlesischen Oberlausitz im Parlament zu vertreten. Die Wahlergebnisse zeigten sehr deutlich, dass die Bürgerinnen und Bürger in unserer Region mit der bisherigen Bundesregierung nicht mehr zufrieden sind. Für das Vertrauen bedanke ich mich noch einmal sehr. Jetzt gilt es, die Dinge zum Besseren zu wenden. Dazu muss die AfD als neue Oppositionspartei im Bundestag erst aufgebaut werden und sich in die Verwaltungsmaschinerie einer  gigantischen Behörde einarbeiten.
Die potentielle Regierung repräsentiert nach aktuellen Umfragen nicht einmal die Hälfte des deutschen Volkes. Immerhin stehen jetzt die Ausschüsse. Ich freue mich darauf, als stellvertretender Sprecher im Ausschuss für Wirtschaft und Energie für die AfD die Interessen des (ost-)deutschen Mittelstands und des Handwerks zu vertreten. In den Auswärtigen Ausschuss wurde ich als stellvertretendes Mitglied gewählt. Meine Kollegen und ich werden darauf hinarbeiten, dass die Regierung auch außenpolitisch wieder verstärkt deutsche Interessen  wahrnimmt. Und als stellvertretender Fraktionsvorsitzender werde ich weiterhin dafür sorgen, dass unsere  Interessen als Sachsen im Vorstand der AfD Bundestagsfraktion Gehör finden.

Meine Schwerpunkte

Handwerk & Mittelstand

Die soziale Marktwirtschaft gestalten

Völker und Kulturen schützen

Wahlergebnisse Bundestagswahl 2017

Kreis Görlitz

AfD - 32,4%
CDU - 31,4%
SPD - 10,9%
FDP - 5,0%
Grüne - 3,3%
Die Linke - 13,6%

Sachsen (Zweitstimmen)

AfD - 27,0%
CDU - 26,9%
SPD - 10,5%
FDP - 8,2%
Grüne - 4,6%
Die Linke - 16,1%

Deutschland

AfD - 11,5%
CDU - 30,2%
SPD - 24,6%
FDP - 7,0%
Grüne - 8,0%
Die Linke - 8,6%

Quelle: Statistisches Landesamt Sachsen, Bundeswahlleiter – Statistisches Bundesamt